Menü öffnen
Startseite
Improvis
layer1-background
layer1-background
layer1-background
layer1-background
layer1-background
Informationen | Improvis Werbemittelagentur in Kaufungen bei Kassel

Improvis - Die Werbemittelagentur

Informationen

Der Werbeartikel

3 Milliarden EURO werden jĂ€hrlich in der Bundesrepublik fĂŒr Werbeartikel ausgegeben. Individuelle Gesten vom Mittagessen mit GeschĂ€ftsfreunden bis zum Blumenstrauß nicht mitgerechnet.

Dieser Betrag macht deutlich, wie wichtig es gerade heute im GeschĂ€ftsleben ist, mit kleinen Aufmerksamkeiten "Sympathie" zu ernten. Dabei ist es nicht unbedingt der reale Wert in Euro und Cent, der ĂŒber die Wirkung entscheidet; wichtiger fĂŒr den Beschenkten ist es meist zu wissen, dass man ĂŒberhaupt an ihn denkt, dass man ihm eine Referenz erweist und eine Freude bereitet.

Werbegeschenke sind auch ein Spiegelbild der schenkenden Person, bzw. des Unternehmens, das Sie reprĂ€sentieren - und damit von imageprĂ€gender Bedeutung. Die richtige Verwendung des Logos sind Eckpfeiler des Bekanntheitsgrades und Voraussetzungen fĂŒr die Sympathiewirkung und damit fĂŒr den Werbeerfolg.

Gerade deshalb ist es wichtig, dass auch die Werbeartikel in dieses Gesamt-Konzept des Werbeauftritts mit einbezogen werden. Denn der einheitliche Auftritt schafft positive Impulse.


Die Aufgabe eines "gegenstÀndlichen WerbetrÀgers" ist, sich aus einer Vielzahl von Aufmerksamkeiten abzuheben und eine Idee des Schenkenden zu verdeutlichen. Nur dann wird langfristig eine positive Resonanz und Sympathie erzeugt.

Zu berĂŒcksichtigen ist in diesem Zusammenhang auch der wichtigste Moment bei einem Geschenk: Die Übergabe. Überreichen Sie das PrĂ€sent immer mit einem aufwertenden Satz - nicht mit dem Vermerk: Hier habe ich noch was fĂŒr Sie. Die persönliche Geste beim Schenken macht aus einem preiswerten Geschenk ein individuelles und sympathisches Dankeschön.

Ein Werbemittel wirkt lange nach!

 


 

Warum ĂŒberhaupt Werbeartikel?    

Immer schwieriger wird es fĂŒr den Hersteller eines Produktes - wegen der kaum zu ĂŒberblickenden Zahl von WerbetrĂ€gern und -medien - die richtige Entscheidung zu treffen, "seine" Werbung dauerhaft und "aufmerksamkeitsstark" an den Kunden zu bringen.

Einige Zahlen:
Der Bundesverband AnzeigenblĂ€tter veröffentlichte, dass 552 Verlage insgesamt 1.282 Titel mit einer Auflage von 77,6 Mio StĂŒck verbreiten. 26 Fernsehsender (laut Erhebung des Spiegel) senden jĂ€hrlich 1,2 Mio Spots; 3.288 tĂ€glich! Hinzu kommt eine verminderte Werbewirkung durch die "austauschbare Werbung"; sie entsteht, weil fĂŒr Ă€hnliche Produkte aus verschiedenen GrĂŒnden Ă€hnliche Werbung eingesetzt wird. Hierdurch sinkt die Aufmerksamkeit der Zielgruppe und damit der Wiedererkennungswert fĂŒr das beworbene Produkt. Vor diesem Hintergrund entstand das "Beziehungs-Marketing". (Schlagwort Kundenbindung)

Denn in nahezu allen untersuchten Branchen sinkt die Kundentreue. Hier kann "Beziehungs-Marketing" Grundlegendes verÀndern. Um Kosten zu vermeiden und die eigene Werbung wirksam einzusetzen, kann die Zielrichtung nicht im anonymen Markt sein, sondern muss sich auf den individuellen Kunden konzentrieren.

Das heißt aber auch: Weg von gewohnten Standards - Hin zum individuellen Partnermarketing. Zielgruppen-Orientierung und DialogfĂ€higkeit heißen die Stichworte.
"Die Instrumente der Kommunikation sollten Gelegenheit zum Dialog schaffen".
Welche Anzeige schafft das? Welcher Spot schafft das?

 


 

Der Werbeartikel im Marketing-Instrumentarium    

Nutzen Sie die 10 Vorteile des Werbeartikels:

1. Werbung zum Anfassen, dreidimensional und gegenstÀndlich

2. Werbung, die in den Besitz Ihres Kunden ĂŒbergeht

3. Werbung, die individuell, persönlich zugeschnitten werden kann

4. Werbung mit lang anhaltendem Erinnerungswert

5. Werbung, die nur einmal bezahlt wird und lange Zeit wirbt

6. Werbung mit individuellem Freundschafts- und Sympathiegewinn

7. Werbung, die persönliche Kontakte knĂŒpft

8. Werbung, die Ihre Botschaft "anfassbar" macht

9. Werbung, die Mailings erfolgreich verstÀrkt

10. Werbung, die Freude - und Dank - auslöst

Der Werbeartikel ist somit ein ideales Medium, um eine Werbe-Botschaft
vermitteln zu können und somit also fĂŒr alle Unternehmen geeignet - ob
Industrie oder Mittelstand - das "One-to-One-Marketing" zu perfektionieren.

 


 

Gesetzliche Regelungen zu Werbeartikeln

Geschenke erhalten die Freundschaft. Eine Lebensweisheit, auf die auch in der Unternehmenspraxis oft zurĂŒckgegriffen wird, wenn man bei GeschĂ€ftspartnern beispielsweise fĂŒr etwaige spĂ€tere AuftrĂ€ge in Erinnerung bleiben möchte. Ebenso schenken Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern gerne mal eine Kleinigkeit als Dank fĂŒr eine gute Leistung, zum Geburtstag oder aus sonstigen GrĂŒnden. Dabei sind Geschenke in steuerlicher Hinsicht ein recht komplexes Thema. So zum einen auf Seiten des Zuwendenden, fĂŒr den sich die Frage stellt, ob und in welcher Höhe er die entstandenen Ausgaben als Betriebsausgaben absetzen kann. Zum anderen auf der Seite der ZuwendungsempfĂ€ngers, der die Sachzuwendung möglicherweise als Einnahme bzw. geldwerten Vorteil versteuern muss.

kurz  & verstÀndlich gefasst:

Werbeartikel bis 35 Euro sind als Betriebsausgabe steuerlich absetzbar (pro Jahr und EmpfÀnger). Dabei gilt der Netto-Kaufpreis des Artikels inkl. Werbedruck, ohne Versand- / Verpackungskosten. Die Nettogrenze gilt nur bei Personen und Gesellschaften, die vorsteuerabzugsberechtigt sind.

Werbeartikel ĂŒber 10 Euro mĂŒssen als Sachzuwendung besteuert werden, und die EmpfĂ€nger sind listenmĂ€ĂŸig festzuhalten.

Geringerwertige Werbeartikel (max. 10 Euro) gelten als Streuartikel und sind von der Pauschalbesteuerung und Nachweispflicht ausgenommen.

Höherwertige Werbeartikel (ĂŒber 35 Euro) können nicht als Betriebsausgabe abgerechnet werden.

Der Steuersatz fĂŒr diese höherwertigen Sachzuwendungen betrĂ€gt z.Zt. 30% (zuzgl. Kirchensteuer und SolidaritĂ€tszuschlag).
Um dem EmpfĂ€nger zu ersparen, die Sachzuwendungen als geldwerten und steuerpflichtigen Vorteil in seiner SteuererklĂ€rung angeben zu mĂŒssen, kann der Zuwendende eine Pauschalierung der Einkommensteuer des EmpfĂ€ngers vornehmen. Der Zuwendende muss den EmpfĂ€nger darĂŒber informieren, dass er die Pauschalierung anwendet.
Die Pauschalsteuer ist als Betriebsausgabe abziehbar, wenn der EmpfĂ€nger ein Arbeitnehmer des Zuwendenden ist. FĂŒr Werbeartikel an Nichtarbeitnehmer ist sie nur absetzbar, wenn die Anschaffungskosten 35 Euro (Netto-Kaufpreis des Artikels inkl. Werbedruck, ohne Versand- / Verpackungskosten) innerhalb eines Wirtschaftsjahres nicht ĂŒbersteigen.

 

Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten!

© Improvis GmbH
Datum des Ausdrucks: 21.10.2017